Aktionen


Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/u5221/www.kijuredaktion-potsdam.de/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/u5221/www.kijuredaktion-potsdam.de/wp-content/plugins/postratings/postratings.php on line 398

FOTOWETTBEWERB // “TRÜBES WETTER IN POTSDAM?”

Der ausgeschriebene Fotowettbewerb zum Thema „Trübes Wetter in Potsdam?“ hatte 19 Einsendungen zu verzeichnen. Die Idee des Wettbewerbes war es, die Kehrseiten der Kulturstadt Potsdam aus Jugendsicht aufzuzeigen- dies ist allen Wettbewerbsbeiträgen gelungen. Teilnehmen konnten Kinder und Jugendliche bis 22. Die eingesandten Fotographien zeigen eine Vielfalt von „trüben“ Orten in Potsdam auf. Die Teilnehmerin Sandra Münzel formulierte ganz konkret ihre Schattenseite an Potsdam: „Es stinkt mir, ständig statt auf die Landschaft, nur auf den Boden zu gucken, um Tretminen zu umgehen. Und Kinder, die auf der Wiese spielen trifft es genauso.“ Umgesetzt hat sie ihre Meinung mit einer Fotocollage, für diese hat sie eine Vielzahl von Hundekot in der Stadt abgelichtet. Andere Wettbewerbsbeiträge verdeutlichen den Verfall von Gebäuden oder verdreckten Plätzen in Potsdam. „Potsdam hat viele Gesichter und genau diese wurden mit den eingegangenen Bildern dargestellt.“, so das Resultat. Um Jugendliche für unterschiedlichste Themen zu sensibilisieren, soll schon bald ein weiterer Wettbewerb ins Leben gerufen werden.
Alle Beiträge wurden auf ihre künstlerische und ideenreiche Umsetzung von einer Jury, die sich aus Photographen und jungen Medienmachern zusammensetzte, bewertet. Bei einer Abschlussveranstaltung- die am 3. Februar 2007 um 15 Uhr im Haus der Jugend in Babelsberg stattfand, hatten dann noch einmal alle Besucher die Gelegenheit gehabt ihre Punktebewertung für ihr favorisiertes Bild abzugeben. Berücksichtigt wurden neben der Entscheidung der Jury- dann auch die Publikumsstimmen:

DIE GEWINNER IN DER PREISGRUPPE DER 12-JÄHRIGEN IST DER KINDERCLUB DER EINSTEINKIDS.
DER CLUB 91 HAT IN DER PREISGRUPPE DER 13- 17-JÄHRIGEN DEN 1. PLATZ BELEGT, ZWEITER IST DIE FOTO-AG DES SCHILLER GYMNASIUMS.
BEI DER LETZTEN PREISGRUPPE RÄUMTE STEFANIE BECKER MIT IHREM BILD “SPIELEN VERBOTEN” AB UND MACHTE DEN ERSTEN PLATZ. ZWEITER WURDE SEBASTIAN GABSCH MIT “TAGE”.


Hier noch einmal alle Wettbewerbsbeiträge im Überblick. Wir bedanken uns für eure Teilnahme!

Gruppe der bis 12-Jährigen:

Wir machen den Mund uff!

Gruppe der 13- bis 17-Jährigen:

Graf Fiti beim PutzenWas In uns liegtVoll das Leben

Gruppe der 18- bis 22-Jährigen:

Tag der offenen Tür- Potsdam lädt einGrau in GrauAuf AbwegenAuch das hässlichste Gebäude wird mal angestrahltTrüber ScheinBilde dir deine MeinungLetzte VorstellungPotsdam-PatinaMir StinktsTageSpielen verbotenFahrradständerKleiner Jungesoziale UngleichheitOhne Namen

Weitere nicht zur Nomminierung gestellte Bilder:

ObdachlosJe schneller man fährt, desto schneller is man ZuhausBahnhof Pirschheide wie wir ihn in den letzten Jahren kennenlerntenObdachlosImmer wieder Regen..Immer nur regen...Alles wird stillgelegt - ohne Zielangabe der ZukunftTypisch SchlechtwetterRekonstruktion oder StilllegungInmitten des SturmWarten auf den nächsten Zug...BuddelkastenMieses Wetter - mieser BahnhofWieso wird alles zerlegt, aber nicht beseitigt?Gehe ich nicht zu den Regentropfen, kommen sie zu mir...Bahnhof Pirschheide wie wir ihn verabschiedetenRE1 heute mit vorrausichtlich 10 Minuten VerspätungOhne NamenObst & Gemüse

Vielen Dank für die freundliche Unterstützung bei Adobe Systems // Lindenpark // PNN // MAZ // Thalia Arthouse Kino Babelsberg.

4440 Klicks