PEANUTS in der Reithalle A in der Potsdamer Schiffbauergasse

26. März 2009, 11:28 — 2007 Klicks — Stadtjugendring Potsdam

 Votes | Average: 0 out of 5 Votes | Average: 0 out of 5 Votes | Average: 0 out of 5 Votes | Average: 0 out of 5 Votes | Average: 0 out of 5 (Noch keine Bewertungen)
Loading ... Loading ...

Strict Standards: Only variables should be assigned by reference in /homepages/u5221/www.kijuredaktion-potsdam.de/wp-includes/functions.php on line 589
0221.jpg

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/u5221/www.kijuredaktion-potsdam.de/wp-includes/functions-formatting.php on line 76

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /homepages/u5221/www.kijuredaktion-potsdam.de/wp-content/plugins/postratings/postratings.php on line 398

PEANUTS am kommenden Sonntag (29. März) um 15 Uhr aufmerksam machen. Zum Inhalt:

Spaß. Gewalt. // Buddy hat ein Problem: Er hütet eine Luxuswohnung und so kann er sich vor ungeladenen Gästen kaum retten. Sein Verantwortungssinn aber stößt bei seinen vermeintlichen Freunden, die nach und nach erscheinen, auf taube Ohren. Rücksichtslos neh-men sie alles in Besitz. - Zehn Jahre später sind die Kar-ten neu gemischt: Die einen sind zu Handlangern der Staatsmacht geworden, die anderen zu ihren Opfern. Das Einfordern von Verantwortung ist längst zur Farce geworden. // Mit Hilfe der Comicfiguren der “Peanuts” skizziert Fausto Paravidino das Bild einer von der Globalisierung bestimmten Generation. Er sucht das Politische im Persönlichen (Akt I) und das, Persönliche im Politischen (Akt II). Die Frage, inwieweit man in einer globalisierten Welt die eigene Integrität bewahren kann und damit auch das Leben anderer, verbindet die Akte miteinander.

Ausgangspunkt für das Stück waren die Geschehnisse beim G8-Gipfel 2001 in Genua, nach dem Demonstranten von Ordnungshütern festgenommen und in der Kaserne von Bolzaneto schwer misshandelt worden waren. Die Urteile gegen die Beamten sind im Juli letzten Jahres gefällt worden. In 15 von 45 Fällen wurden Haftstrafen zwischen 5 Monaten und 5 Jahren verhängt; der Tatbestand der Folter wurde nicht verhandelt, da Italien die entsprechende UN-Konvention erst im August 2003 ratifiziert hat. Mittlerweile sind alle Beschuldigten in Berufung und werden somit mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit straffrei bleiben: Nach italienischem Recht setzt die Verjährungsfrist im laufenden Verfahren nicht aus. // In diesem Jahr findet der G8-Gipfel erneut in Italien statt - erneut mit Silvio Berlusconi als Regierungschef Italiens. Diesmal jedoch auf der zu Sardinien gehörenden Insel La Maddalena.

Spielort ist die Reithalle A in der Schiffbauergasse (Potsdam), der Eintrittspreis beträgt 4 Euro. Wir würden uns freuen, Sie und Euch dort zu sehen.

Mit freundlichen Grüßen

Manuela Gerlach
Leiterin Theaterpädagogik

Tel. +49 331 9811 160
Fax: +49 331 9811 178
Mail: m.gerlach@hansottotheater.de
Web: www.hansottotheater.de

Hans Otto Theater GmbH
Schiffbauergasse 11
14467 Potsdam

Intendant: Uwe Eric Laufenberg
Geschäftsführender Direktor: Volkmar Raback
Kuratoriumsvorsitzende: Gabriele Fischer

Amtsgericht Potsdam, HRB 7741

Abgelegt unter: Allgemein, Kinder, Jugendliche, Familien, Fachkräfte | |

Hinterlasse ein Kommentar

Du musst eingeloggt sein, um ein Kommentar schreiben zu können.